Zurück zu den

Titel

Ein Hausboot in Seelscheid

Familie  Schulz verbrachte die ersten  Jahre in  Bonn-Duisdorf. Nach einiger Zeit wuchs bei ihnen der  Wunsch nach einem eigenen Haus und sie machten sich auf die  Suche nach einem Grundstück.  Doch das Richtige war nicht zu finden. In der Zwischenzeit hatten sie schon ein Fertighaus der Firma KeWo bestellt und standen unter Zeitdruck,  als sie dann das richtige Grundstück in Seelscheid fanden. Am 16. März 1980 konnten sie endlich den Kaufvertrag unterschreiben. Anfang August begann eine Firma mit dem Bau des Kellers, so daß  am 19. Dezember 1980 das  Haus mit einem  Kran auf seinen Platz geflogen wurde und so an einem Tag gebaut war.  Nachdem auch das Dach und der Innenausbau fertig waren,  konnte die Familie am 28. Februar 1981 in ihr Traumhaus einziehen.  Doch schon bald kam das böse  Erwachen. Sie hatten kein Haus,  sondern ein Hausboot gebaut. Der ganze Keller war naß, das Wasser lief in Strömen aus den  Steckdosen und es gab  Wasserfälle an

Einzug in Seelscheid
Haus in Seelscheid

den Wänden.  Der  Bauunternehmer hatte miserabel gearbeitet.  Daher mußte 1983 das  Erdreich um das gesamte Haus ausgeschachtet und der Keller neu abgedichtet werden. Nun wurde aus dem Boot endlich das ersehnte  Haus.  Im Frühjahr 2001 fand das  Wasser wieder seinen Weg.  Nach erneuten Grabungs- und Abdichtungsarbeiten hofft Familie Schulz nun den Keller endlich trocken zu haben.

Folgen Sie der Hand und blättern Sie die Zeitung durch