Zurück zu den

Titel

Elchtest in Kanada

Im September 1995 besuchten  Hartmut und  Margret das erste Mal  Kanada. Organisiert von Sport Schmitter  Reisen  aus  Bonn fuhren sie  mit dem  Wohnmobil in einer netten  Gruppe durch  Alberta. Start der  Rundreise war in  Calgary, von da aus führte die Strecke durch die Rocky Mountains nach Banff, zum  Lake  Louise, nach  Jasper und zurück. Sie  verliebten sich sofort in die einsamen  Land- schaften und großen  Wälder des Landes. Um diese ausgiebig genießen zu können setzten sie sich oft

von  ihrer  Gruppe ab und  gingen alleine  auf  Entdeckungsreise. Bei einem dieser  Abstecher  mußte  Margret ihren   Elchtest bestehen. Sie fuhr gerade das  Wohnmobil als  Hartmut laut schrie: “Stop, da ist ein Elch.” Nun mußte sie den  Camper bremsen ohne ihn umzukippen, damit Hartmut in aller Ruhe den  Elch  filmen und  fotografieren  konnte. Ihr  Kommentar dazu war: “Es ist gar nicht so einfach ein rollendes  Klohäuschen zu bremsen.”  Auf dieser  Reise trafen sich  Schulzens mit ihrem guten Freund

Henry Boeker, der 1995 nach  Kanada ausgewandert ist. Sie hatten viel  zu  erzählen und  vereinbarten  sich  bald  wieder- zusehen.  Schon 1996  besuchten  Hartmut  und  Margret ihn zusammen mit  Ursula  Honeck in  Vancouver, da sie meinten sich nach einem anstrengenden  Hilfsgütertranport eine  Reise verdient zu haben. Im  Jahr 2000 gab es  erneut ein  Wieder- sehen bei einer Wohnmobiltour durch Kanada.

Mit Henry in Kanada
Folgen Sie der Hand und blättern Sie die Zeitung durch